Avocado Anbauen

Superfood Power: Avocado

Superfood Power: Avocado

Taschenbuch, 2016, "Gesünder leben und leckerer essen mit der Wunderfrucht Avocado"

Zu Amazon.de
Avocado im Glas
Die Avocado Anzuchtmethode im Glas

Avocadobäume wachsen überwiegend in warmen, tropischen Regionen. Hautanbaugebiete sind Kalifornien, Israel, Südspanien, Mexiko, Chile, Peru, Australien und Neuseeland. Die Pflanzen bevorzugen zwar ein warmes Klima, können aber auch durchaus bei uns angebaut werden, solange sie nicht kälter als bei 15 Grad stehen. Geeignete Plätze sind helle Zimmer, Wintergärten oder helle Gewächshäuser. An heißen Sommertagen können sie auch im Freien stehen.

Es spricht also nichts dagegen, seinen eigenen Avocadobaum zu züchten. Dabei gibt es verschiedene Anbaumethoden.

1.Methode

Benötigt wird der gereinigte Kern einer möglichst reifen Avocado. Diesen steckt man mit der Unterseite (dem abgeflachten Ende) in eine Topf mit Aufzuchterde oder Torgemisch. Das obere Ende des Kerns sollte nicht mit Erde bedeckt werden, sondern frei herausschauen.

Anschließend muss man die Erde gut angießen und den Topf mit einer Folie abdecken. Den Topf am besten an einen hellen, warmen (idealerweise bei 25 Grad, pralle Sonne vermeiden), windgeschützten Ort stellen.

Nach ca. einem Monat zerspringt der Kern in zwei Teile und fängt an zu keimen. Die Folie bleibt noch solange auf dem Topf, bis der Trieb die ersten Blätter ausgebildet hat.

Sobald die Pflanze etwas größer ist, verträgt sie auch die pralle Sonne. An schönen Sommertagen kann sie dann durchaus auch draußen stehen. In Wintergärten, hellen Zimmern oder Gewächshäusern fühlt sie sich das ganze Jahr über wohl.

Mit zunehmender Größe muss sie auch hin und wieder in größere Töpfe umgepflanzt werden. Nur so können sie die Wurzeln entsprechend entfalten. Und Sie werden lange Freude an dem Avocadobaum haben.

2. Methode

Bei einer weiteren Methode, um sich den Avocadobaum selbst zu ziehen, wird zunächst auf Erde oder Torf verzichtet. Für den Anfang braucht man nur einen Kern einer möglichst reifen Avocado, sowie ein großes Wasserglas und drei Zahnstocher.

Die Zahnstocher werden in die obere Hälfte des Kerns gesteckt. Darauf achten, dass die Zahnstocher nicht zu tief in den Kern gebohrt werden, da er sonst beschädigt werden könnte.

Das Wasserglas bis oben hin mit Wasser füllen und den Kern auf das Glas setzten. Die Zahnstocher dienen dabei als Stütze. Der untere Teil des Kerns sollte im Wasser sein, das obere Ende ragt aus dem Glas heraus.

Das Glas verweilt nun für die nächsten Wochen an einem warmen (ca. 20 Grad), dunklen Ort. Nach ca. fünf Wochen bricht der Kern unten auf und bildet eine Wurzel. Auch am oberen Ende dürfte sich zu dieser Zeit ein Spross bilden. Das Glas kann jetzt an einen hellen Ort gestellt werden, solange man die Wurzel vor dem Licht schütz. Am besten man umwickelt das Glas mit Alufolie oder hängt ein Tuch darum.

In den nächsten Wochen kann man täglich beobachten, wie die Wurzel von Tag zu Tag wächst. Sobald sie das Glas so ziemlich ausfüllt, kann man den Kern in einen Topf mit Erde pflanzen.

Video: Wie züchte ich meinen eigenen Avocadobaum

Hinweis:
avocado-info.de

Weitere Beiträge zur Avocado